• Silvestertrainingslager 2019/2020

45. Crosslauf der DJK Gillrath in Stahe-Niederbusch

geschrieben von Harald Eifert am Sonntag, 05 Januar 2020 19:08 Uhr

Während die Leistungsgruppe aus dem Trainingslager zurückkehrte, nahmen unsere Youngsters wieder den Kampf um die Punkte für den Kreis-Cross-Cup auf. Die erste von sechs Crosslaufveranstaltungen 2020 fand nun am gestrigen Samstag im Wald von Stahe-Niederbusch statt, und wurde zum 45. Mal von der DJK Gillrath durchgeführt. Die Strecke war wieder vorbildlich präpariert, und die Starts wurden aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen nach Geschlechtern getrennt durchgeführt. Die Stimmung war gut und vor allem im Zielbereich überschlugen sich zum Teil die Ereignisse und Anfeuerungsrufe.

Bereits im ersten Lauf, der führte über 800 m, standen unsere jüngsten Läufer/in am Start. Und schon da ging es ordentlich zur Sache, denn Mick Winkens und Emil Lang waren die Protagonisten für einen Myhler Doppelsieg. Während Mick die Strecke in 3:32 min zurücklegte, benötigte Emil 4:20 min und holte sich Rang zwei. Bei den gleichaltrigen Mädels schaffte Jana Till mit 4:05 min einen starken zweiten Platz.

Im Anschluß daran wurden die Läufe über 1.500 m gestartet, wobei Ben Welter bei den 13jährigen Jungs mit 6:06 min auf Rang ins Ziel lief und Arne Formella bei den Jungs der Klasse M12 mit 5:34 min stolzer Zweiter wurde. Die ersten wichtigen Punkte waren "eingesackt". Doch was er konnte, konnten die Jungs der Klasse M11 schon lange. Hier lief Tom Schneider mit 5:48 min auf die Poleposition, während Yannick Driemeyer mit der gleichen Zeit Zweiter wurde. Also ein knallharter Doppelsieg mit Zeitgleichheit. Als Vierter dieser Klasse erreichte Luca Winkens das Ziel nach 6:24 min. Bei den "Cracks" der MU10 wurden dann weitere starke Leistungen erzielt, denn Kyllian Driemeyer holte sich mit 6:35 min den Sieg vor Kumpel Henri Kalb, der 7:04 min notierte - der nächste Doppelsieg, aber in der Klasse M9. In der M8 zeigte dann auch Nick Welters sein Können. Mit 6:40 min belegte er den zweiten Platz und sammelte damit auch die ersten wichtigen Punkte für die spätere Cup-Wertung.

Im Lauf über die gleiche Distanz der Mädels hatten wir mit Lina Till, Luisa Roegels und Lina  Jansen drei weitere Starterinnen in der WU12, während in der WU14 Julia Jansen, Emma Lang, Grace Storms und Eva Lang an der Startlinie standen. In der Klasse W11 notierte Lina Till mit 6:29 min und erreichte damit Rang vier, während Lina Jansen mit 6:54 min Platz sechs belegte. bei den 10jährigen Mädels belegte Luisa mit 6:46 min Rang fünf. Julia Jansen fing dort an, wo sie im alten Jahr 2019 aufgehört hatte. Sie gewann die Klasse W12 mit 5:40 min sehr sicher und zog Emma Lang zu 6:18 min und Rang drei mit. Zwillingsschwester Eva schaffte die Strecke in 6:23 min und belegte Rang fünf. Grace Storms sicherte sich mit 6:22 min Rang vier der W13.

Zehn Minuten später schickte der Starter die Läufer/innen auf die Strecke von 4.6 km, und auch in diesem Lauf waren die Myhler mit dabei. So erreichte nach langer Wettkampfabstinenz Thomas Schaaf mit 19:43 min in der Klasse M30 Rang drei. Bei den 35jährigen startete Hannes Berger und zeigte mit 20:22 min ebenfalls eine sehr ansprechende Leistung. Mit dieser Zeit wurde er in dieser Klasse mit Platz zwei geehrt. Mit Ingo Driemeyer und Mario Till nahmen zwei weitere Myhler an diesem Wettkampf teil. Während Ingo mit 21:51 min Rang vier bekleidete, rundete Mario mit 23:52 min und Rang sieben die tolle Gesamtbilanz unserer Läufer/ innen ab.

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesen Zeiten und Leistungen.