Skip to main content
  • Runners' Day beim ASV Köln

    Er hat es schon wieder getan, Jonas Völler schon wieder auf Bestzeitenjagd. Im Vorfeld zu den nationalen Titelkämpfen, die in diesem Jahr wieder in Braunschweig stattfinden, ist es wichtig auch wieder an den kürzeren, den Unterdistanzen zu arbeiten. Waren es am letzten Wochenende noch die 3.000 m in Dortmund, so nahm Jonas heute die Möglichkeit im Kölner ASV Stadion wahr eine noch kürzere Strecke zu laufen.


  • Jump'n Run Meeting in Dortmund

    Am Samstag Nachmittag ging es dann mit Jonas Völler zum Jump'n Run Meeting der LG Olympia Dortmund im Uni-Stadion von Dortmund-Hacheney. Dort standen u.a. die 3.000 m auf dem Programm, die Jonas laufen sollte. Es war zwar immer wieder windig, aber die Temperaturen waren für diese Läufe genau richtig.


  • 1. Sportabzeichentag des SC Myhl Leichtathletik in Heinsberg

    Einen Tag nach den Kreismeisterschaften unserer Jüngsten war wieder das kleine Stadion im Heinsberger Klevchen Schauplatz sportlicher Aktivitäten. Der SC Myhl Leichtathletik hatte zum 1. Sportabzeichentag in diesem Tag aufgerufen, und es kamen wieder viele, die sich Prüfern des Vereins an den einzelnen Stationen stellten. Früh am Morgen gegen 9.00 Uhr hatten die Verantwortlichen des SC Myhl LA bereits die einzelnen Stationen in dem kleinen Stadion aufgebaut, sodass es pünktlich um 10.00 Uhr losgehen konnte.

    Wie in den vergangenen Jahren kamen wieder sehr viele Sportler/innen zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr. Das Treiben auf allen Anlagen und Stationen war unübersehbar, und auch die Rundbahn wurde trotz der warmen Temperturen stark genutzt. Viel Schweiß war der ständige Begleiter aller "Prüflinge", die zwischen sechs und einundsiebzig Jahre alt waren. 

    Trotz der vielen anderen Veranstaltungen, die an diesem Tage im näheren Umfeld im Kreis Heinsberg stattfanden, fanden mehr als vierzig Interessierte den Weg ins Heinsberger Klevchen, die sich dann auch den Anforderungen des Sportabzeichens stellten.  Erstaunlich war an diesem Tag der Anteil der 15 - 20jährigen, die das Sportabzeichen erwerben wollten, und dies final auch alle schafften.

    Es war wieder ein großer Erfolg, und wir informieren schon heute darüber, dass wir am 14. September 2024 den zweiten Sportabzeichentag im Heinsberger Klevchen durchführen werden. Alle diejenigen, die gestern verhindert waren, können dann diesen zweiten Sportabzeichentag nutzen. 

    Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unseren Helfern und Prüfern, die den gestrigen Sportabzeichentag durchgeführt haben. 


  • Kreismeisterschaften der Klassen U8/ U10/ und U12 in Wassenberg

    Nach vielen Gesprächen und längerer Vorbereitung in den letzten Jahren, war es nun endlich soweit, dass wir über den politischen Kreis wieder Meisterschaften für die Klassen U8/ U10 und U12 in der Leichtathletik anbieten konnten. Es war schön zu sehen, wie die Jüngsten um die Wette liefen, sich im Weitsprung und Schlagballwurf sowie im Hochsprung mit den gleichaltrigen Sportlern/Sportlerinnen der anderen Vereine maßen. Es war eine tolle Stimmung auf der gesamten Sportanlage des Wassenberger Stadions, und für einen Freitagabend recht ungewöhnlich. Selbst auf der Tribüne war reges Treiben und Anfeuern zu sehen und natürlich zu hören.

    Hatten wir den Vereinen vorher mitgeteilt, dass es keine Siegerehrungen geben wird, und das wir die Urkunden später erstellen und nachreichen, so konnten wir dies am Freitag vor Ort ändern. Dankenswerterweise konnten wir die Urkunden nach Eingang und Prüfung der Ergebnislisten doch drucken und an die Vereine ausgeben. Hier gilt unser Dank auch dem Landrat des Kreises Heinsberg, der die Urkunden für diese Veranstaltung zur Verfügung gestellt und auch unterschrieben hat.


  • LVN-Senioren-Meisterschaften in Mönchengladbach-Rheydt

    Am gestrigen Samstag fanden im Grenzlandstadion von Mönchengladbach-Rheydt die diesjährigen Senioren-Meisterschaften des LV Nordrhein statt. Meisterschaften auf die wir uns sehr gefreut hatten, nicht nur weil das Stadion in der Nähe liegt und die Anreise recht kurz ist. Es war und sollte auch der letzte Test vor den nationalen Titelkämpfen im bayrischen Erding sein. Schließlich haben ja bereits vier Senioren/rinnen die Normen für die "Deutschen".

     

     


  • Regionsmeisterschaften der U14 und U16 sowie der Seniorenklassen in Euskirchen

    Nachdem zwei Wochen vorher die Regionsmeisterschaften der Klassen U18 bis Männer und Frauen im Aachener Waldstadion stattgefunden hatten, waren nun im Euskirchener Erftstadion die Teilnehmer/innen der Klassen U14/U16 sowie alle Seniorenklassen an der Reihe. Obwohl es rundherum geregnet hatte, blieben die Wettkämpfe im Erftstadion vom Regen verschont. Im Gegenteil, es war schönstes Leichtathletikwetter mit Temperaturen zwischen 20 und 24 Grad.


  • IFAM Outdoor LA-Meeting in Brüssel

    Nach einigen Straßenrennen und dem Titel bei den Deutschen  Hochschulmeisterschaften in Duisburg über 5.000 m, stand nun im König-Baudouin-Stadion von Brüssel, das erste harte Rennen für Jonas Völler auf dem Programm. Aufgrund seiner aktuellen Bestzeit von 14:27 min kam er natürlich nicht in das schnellste Rennen, welches gegen 20.00 Uhr gestartet wurde, hinein. Aber genau diese Bestzeit sollte jetzt in Belgien geknackt werden.


  • Kampfrichtergrundausbildung in Wuppertal

    Es war schon etwas Besonderes, was sich innerhalb der Deutschen Langstrecken-Meisterschaften im Wassenberger Stadion ergab. Zwei unserer Nachwuchsathletinnen, Leni Wetzler und Julia Jansen, waren sich während der gesamten Veranstaltung einig geworden, dass Kampfrichter für unsere Sportart nicht nur wichtig sind, sondern dass Kampfrichter sein auch eine Menge an Fachwissen erfordert. 

    So erkundigten sie sich beim Kampfrichterlehrwart des LV Nordrhein, der ebenfalls in Wassenberg anwesend war, und eine wichtige Funktion im Ziel hatte, wie, wann und wo sie eine Kampfrichtergrundausbildung machen könnte. Was die beiden Mädels nicht wussten, erfuhren sie umgehend von den Verantwortlichen vor Ort. Der nächste Lehrgang dieser Art fand einen Tag nach den Deutschen Langstreckenmeisterschaften in Wassenberg, in Wuppertal statt. 

    Und was machten die beiden jungen Damen, sie fuhren am nächsten Tag (Sonntag) nach Wuppertal und nahmen am dort stattfindenden Kampfrichter-Grundlehrgang teil. Ein paar Tage später wurden sie geprüft, und sie bestanden diese Prüfung. Nun müssen sie noch bei zwei Wettkämpfen hospitieren und können sich dann neue Jungkampfrichterinnen nennen. Chapeau für soviel eigener Initiative und Interesse.

     

    Wir gratulieren euch sehr herzlich zur bestandenen Kampfrichterausbildung und wünschen euch und uns allen viele Jahre, in denen ihr auch als Kampfrichter tätig sein werdet.


  • Regionsmeisterschaften in Aachen

    Tolles Wetter lud die Leichtathletikvereine der Region Südwest zu den Regionsmeisterschaften der Männer/Frauen sowie Jugend U18 und U20 ins Aachener Waldstadion ein. Das es zwei von der Beteiligung aus gesehen ruhige Wettkampftage wurden, hatte auch mit dem langen Wochenende zu tun. Das darin auch noch andere tolle Wettkampfangebote sowie Vater- und Muttertag enthalten waren, machte dann den "Anreiz" an dieser Veranstaltung aus.

     


  • Deutsche Hochschulmeisterschaften in Duisburg

    Nach 2019 war erstmals wieder einer unserer Athleten bei den Allgemeinen Deutschen Hochschulmeisterschaften am Start. Das in diesem Jahr diese Meisterschaften im Duisburger Leichtathletik-Stadion ausgetragen wurden, machte es uns für die Anreise natürlich deutlich einfacher. Jonas Völler hatte sich für die 5.000 m melden lassen, die als letzte Disziplin des Tages um 18.50 Uhr gestartet wurde.


Sponsoren


Veranstaltungen