Skip to main content
  • Senioren-Werferclubkampf in Düsseldorf

    Heute waren wir beim Senioren-Werfertag des DSV Düsseldorf 04 in Düsseldorf-Lierenfeld zu Gast. Die Damen wollten ihre Form nochmals überprüfen, bevor sie in den jeweiligen Urlaub fahren. Es war ebenfalls eine sehr familiäre Veranstaltung, die auf eine Jahrzehnte lange Tradition zurück blicken kann.


  • 45. Heckenlauf in Eicherscheid

    Zum ersten Mal nahmen in Simmerath Mitglieder unseres Vereins am dortigen Heckenlauf teil. Es war die 45. Auflage, die in dem Simmerather Ortsteil Eicherscheid, von der dortigen Germania Eicherscheid ausgerichtet wurde.


  • LVN-U16 und U20 Meisterschaften im Troisdorfer Aggerstadion Teil 2

    Am heutigen zweiten Tag dieser Jugendmeisterschaften in Troisdorf, fielen uns leider die Langhürdenläuferinnen wegen des Jugendlagers bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig aus. Eine weitere Athletin musste aufgrund einer Zahn-OP passen und Nina Klein testete nochmals trotz eines Infekts. Als zweites "Eisen im Feuer dieser Wettkämpfe" konnten wir noch Tim Horstmann aufbieten.


  • LVN-U16 und U20 Meisterschaften im Troisdorfer Aggerstadion Teil 1

    Es war der erste von zwei Wettkampftagen der diesjährigen U16 und U20 Meisterschaften, die im Troisdorfer Aggerstadion ausgetragen wurden. Wir hatten ein größeres Team gemeldet, als das, was schlussendlich an den Start gehen konnte.

    Durch Krankheit bzw. DLV Jugendcamp in Braunschweig fielen uns einige junge Talente aus, die durchaus Medaillenchancen hatten. Aber so ist das manchmal. Doch die Youngsters, die am Start waren, hinterließen schon einen tollen Eindruck.


  • Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften der Männer und Frauen in Braunschweig

    Es war seine erste Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der Männer, die in diesem Jahr im Eintracht-Stadion zu Braunschweig ausgetragen wurden. Sein Ziel war es direkt im ersten Männerjahr auch bei den nationalen Titelkämpfen der Aktiven an den Start gehen zu können.

    Nachdem er sich in Duisburg den Titel des nationalen Hochschulmeisters über 5.000 m sichern konnte, und er in Brüssel mit 14:16,86 min min einen neuen Hausrekord über diese Strecke aufstellen konnte, war es nun an der Reihe sich den "Großen" bei den DM zu stellen.


  • Schwebebahnlauf in Wuppertal

    Sie war wieder laufend unterwegs, unsere Lena Blankertz. Trotz ihres Medizinstudiums findet sie noch genügend Zeit ein Lauftraining durchzuführen und ab und ab an Wettkämpfen teilzunehmen. Zielstrebig und konsequent war sie ja schon immer.


  • 27. Stadtwerke Ratingen Mehrkampf-Meeting

    Es war schon etwas besonderes, während des weltbekannten Mehrkampf-Meetings in Ratingen mit einem Kinder-Team im Rahmenprogramm teilnehmen zu dürfen. Entsprechend war auch die Vorfreude bei den Kids, den Eltern, aber auch beim Trainerteam der "Kleinen". Um die Teilnahme unserer Kids an diesem Event entsprechend zu würdigen, haben wir ein Event bezogenes T-Shirt herstellen lassen, welches die Kinder hinterher natürlich behalten konnten - als Erinnerung.

    Das Rahmenprogramm bestand aus einer Pendelstaffel über ca. 80 m, bei der ein Ring hin und her getragen werden musste. Die jeweiligen Wechsel fanden in Laufrichtung vorne statt. Leider waren dabei nicht alle Wechsel von Erfolg gekrönt. Fünf Vereine stellten je eine Staffel, der ausrichtende TV Ratingen, der Haaner TV, die DJK Kleinenbroich, der SC Myhl Leichtathletik und der Korschenbroicher LC.

    Leider misslang direkt der erste Wechsel unserer Staffel, da der Ring beim Wechsel auf den Boden fiel. Bei der vierten Läuferin hatten sich unsere Youngsters aber schon wieder auf Rang vier vorgearbeitet. Unter tosendem Beifall der Haupttribüne, die rappelvoll war, liefen die Mädchen und Jungs schon wieder auf Rang drei vor. Zwei weitere Ringübergaben in der Folge ließen unsere Staffel wieder ein paar Plätze verlieren. 

    Final erreichten unsere Kids Platz fünf, über den sie sich nicht zu grämen brauchen, denn die Nervosität waren ihnen und auch den mitgereisten Eltern schon sehr anzumerken. Wann laufen unsere Kids schon mal vor solch einem großen Publikum und auch noch vor laufenden Kameras des TV. Die reinen läuferischen Fähigkeiten hätten locker einen Platz unter den besten drei Staffeln nach sich gezogen. Jedoch die Technik der Wechsel verhinderte das. 

    Ein Event-T-Shirt des Veranstalters, viele Autogramme der anwesenden Stars und der Wettkampf vor der überfüllten Haupttribüne der Zielgeraden, von der den Kids tosender Beifall entgegen gebracht wurde, waren schon ein tolles Erlebnis. Davon werden sie noch lange zehren und erzählen. Auch für unsere anwesenden und betreuenden Trainer/in war dieses Erlebnis mit den Mehrkampfstars, den Fernsehkameras, dem daraus resultierenden Livestream ein Highlight, und auch sie werden daran noch lange denken.

     

    Wir gratulieren allen Kids, dem/der Trainer/in und auch den mitgereisten Fans zu den Leistungen und dem tollen Teamgeist. Macht bitte weiter so.


  • 109. Süchtelner Bergfest im Stadion der Süchtelner Höhen

    Obwohl wir tags zuvor einen harten Einsatztag hatten, hatten sich acht Athletinnen und Athleten zur Teilnahme an das 109. Süchtelner Bergfest angemeldet. Dass sich das unter Umständen leistungsmindernd auswirken könnte, daran hatten sie alle schon ein paar Gedanken verschwendet, aber das tolle Leichtathletik-Wetter (fast nur Wärme durch strahlenden Sonnenschein) machte diesen Gedanken schnell Beine.


  • Regionsmeisterschaften im Drei- und Vierkampf der Klassen U14, sowie über alle Hindernisstrecken, Langhürden und 3.000 m im Sportpark zu Wassenberg

    Die Regionsmeisterschaften im Drei- und Vierkampf der Klassen U14, sowie über die Hindernisstrecken, Langhürden und über 3.000 m waren unser letzter Wettkampf im ersten Halbjahr diesen Jahres. Das alles glatt lief und eine sehr schöne Stimmung herrschte, war der Hilfe unseres kompletten Teams geschuldet.

    Das Wetter hatte sich entgegen der Voraussagen der letzten Woche sehr positiv gestaltet, und das spiegelte sich auch in den Leistungen der Sportlerinnen und Sportler wieder. Insgesamt haben vierzehn Sportlerinnen und Sportler die Norm für die Deutschen Jugend- und Juniorinnen-Meisterschaften am vergangenen Samstag im Sportpark zu Wassenberg geknackt. Im Einzelnen waren das in der MU16 die ersten drei Läufer über 1.500 m Hindernis, die mit 4:56,27 min, 5:00,61 min und 5:00,73 min die Norm von 5:05,00 min unterboten. Und auch in der WU16 knackten die ersten drei Läuferinnen mit 5:13,97 min, 5:14,44 min und 5:25,06 min die Norm für die nationalen Titelkämpfe (5:35,00 min). Des weiteren waren die ersten drei Läuferinnen der WU18 mit 7:10,23 min, 7:27,09 min und 7:37,28 min schneller als die Norm (7:40,00 min), und last but not least schaffte es auch die Siegerin der WU23, die Norm von 12:00,00 min zu unterbieten (11:34,62 min)  Ein tolles Zwischenfazit, denn solch gute Leistungen waren erneut prägnant für unser neues Stadion.

    Doch auch die Langhürdenläufer/innen wollten da nicht zurückstehen, denn auch sie griffen noch einmal die nationalen Normen an. Da war es auch nicht überraschend, dass in der WU16 die beiden Erstplatzierten jungen Damen mit 47,08 sec  und 47,74 sec die erforderliche Norm von 48,00 sec unterbieten konnten. In der WU18 war es dann die Siegerin, die mit 65,92 sec die erforderliche Norm von 66,50 sec deutlich unterbot und dabei ihre Bestzeit auch noch um über 2,5 sec steigern konnte.

     

     


  • Regionsmeisterschaften im Drei/Vierkampf der U14, über die Hindernisstrecken, über 3.000 m und die Langhürdenstrecken in Wassenberg

    Aufgrund der Vielzahl der eingegangenen Meldungen, mussten wir den Zeitplan leicht verändern und anpassen. Wir werden den neuen Zeitplan im Laufe des Freitag hier veröffentlichen. Wir bitten dies in den Planungen sowie An- und Abreise zu berücksichtigen.

     

    Vielen Dank, der Vorstand des SC Myhl Leichtathletik


Sponsoren


Veranstaltungen