• 37. Bahnlaufserie des TV Herkenrath in Bergisch Gladbach

    Nach dem Motto "neues Jahr - neues Glück", fuhren wir auch in diesem Jahr wieder mit einem Team zur Bahnlaufserie nach Bergisch Gladbach. Und in diesem Jahr waren es nicht die erfolgreichen Protagonisten der letzten zwei bis drei Jahre. Und dennoch konnten wir uns wieder über eine Menge toller Leistungen und Hausrekorde freuen.


  • 187. Laufveranstaltung des VSV Grenzland in Wegberg

    Es war ein kleines Laufevent, was sich dem Betrachter in Wegberg bot, und einige unserer Läuferinnen und Läufer nahmen die Einladung dazu dankend an. Sowohl über 5 km, als auch über 10 km standen zwei unserer Aktiven am Start.


  • Deutsche Meisterschaften in Berlin

    Nach längerer Zeit war es mal wieder ein anderer Blickwinkel auf die Deutschen Meisterschaften der Aktiven, die sogenannten großen Deutschen Meisterschaften. Die fanden in diesem Jahr im Berliner Olympiastadion auf der "blauen Bahn" während der "Finals in Berlin" statt. Es war ein neues Format, in welches unsere Leichtathletik Meisterschaften eingebettet war. Die vielen Zuschauer konnten sich in der unmittelbaren Umgebung des Olympiastadions mit mehreren Sportarten direkt auseinandersetzen. Für die Fernsehzuschauer war es noch einfacher, sich mit den übermittelten Bildern von 10 Sportarten auseinanderzusetzen. 

    Nachdem Jogi und Freddy auf diese Meisterschaften verzichteten, konnten wir unser Augenmerk komplett auf Sina Mai Holthuijsen richten. Sie startete im Hammerwurf der Frauen.


  • Deutsche Jugendmeisterschaften in Ulm

    Nachdem die Saison ja bereits eine Menge an Höhepunkten für unsere Farben bereit gehalten hatte, sollten die nationalen Titelkämpfe der Jugend U20 und U18 im Ulmer Donaustadion einen würdigen Abschluß unter diese Saison setzen. Das Hotel war schon sehr lange gebucht, die Trainingsstätte in Neu-Ulm war ebenfalls avieisert worden, sodass nur noch das Wetter und die Stimmung sowie die Form stimmen mußten. Die Stimmung war glänzend, aber das Wetter zeigte allen an diesem Wochenende ihre Grenzen auf. Die ganze Woche vor der Anreise war mit Temperaturen über 30 Grad schon sehr warm. Doch der Anreisetag, Donnerstag, zeigte mit Temperaturen von 40 Grad, dass sportliche Betätigungen sehr anstrengend sein können. Die gleichen Temperaturen herrschten auch am ersten Wettkampfttag (freitags) noch vor. Da waren wir zwar nicht von betroffen, aber das Training wollte ja auch erledigt sein...... Der nachmittägliche Bummel durch die Ulmer Allstadt mit anschließendem Abendessen war nicht nur sehr schön, sondern auch sehr spaßig.

    Anschließend wurden dann in den Hotelzimmern die Vorbereitungen auf den ersten Wettkampftag getroffen - das Übliche eben. Nägel wechseln, Startnummern anbringen usw. 


  • 49. Internatinales Leichtathletik-Meeting in Rhede

    Es war in diesem Jahr schon ein besonderer Wettkampf, der uns bei dieser 49. Auflage des internationalen Leichtathletik-Meetings in Rhede erwartete. Für unsere Athleten war es einerseits der letzte Test vor den nationalen Titelkämpfen am nächsten Wochenende, und für die anderen, war es der Abschluß einer sehr erfolgreichen Bahnsaison. Und die Witterungsbedingungen boten an diesem Tag ebenfalls Besonderes.


  • Universiade in Neapel/Italien

    Erstmals startete auch eines unserer Mitglieder bei den Studenten-Weltmeisterschaften, der Universiade, die in diesem Jahr in Neapel/Italien stattfand. Es war Sinas zweiter internationaler Auftritt nach der EM in Bydgosz 2017, und sie nutzte diese Berufung des niederländischen Studentenbundes zu einem tollen Auftritt.


  • U23 Europameisterschaften in Gävle/Schweden - Zweiter Wettkampftag

    Mit Frederik Ruppert haben wir nun den zweiten Athleten nach Jonas Hanßen, der vom Deutschen Leichtathletik-Verband für eine kontinentale Meisterschaft nominiert worden ist. Die Norm für diese Meisterschaften hat Freddy ja bekanntlich in Karlsruhe zum ersten und bei den Deutschen U23 Meisterschaften in Wetzlar zum zweiten Mal geknackt, sodass er sich nun im schwedischen Gävle über 3.000 m Hindernis mit den besten U23 Läufern Europas messen kann. Mit ihm zusammen tun das Robert Baumann und Lennart Mesecke, die auch alle drei am heutigen zweiten Wettkampftag ihre Vorläufe hatten.


  • Deutsche Senioren-Meisterschaften in Leinefelde-Worbis/Thürigen

    In diesem Jahr ist unser Team für diese nationalen Titelkämpfe durch Verletzungen einiger unserer Athletinnen und Athleten deutlich dezimiert. Aber dennoch geben sich die drei Akteure, die gefahren sind sehr viel Mühe.


  • NRW Meisterschaften und NRW-Gala in Bottrop

    Es waren Meisterschaften, die unseren Athleten Starts gegen die stärksten Männer aus NRW sowie starken ausländischen Athleten ermöglichten. Allerdings galt das nicht für die 5.000 m, die unser Hannes laufen sollte. 


  • Kindersportfest und Vorrunde Jochen-Appenrodt-Pokal im Aachener Waldstadion

    Unser KiLa Team der U12 ist in diesem Jahr sehr aktiv. Nach unserer eigenen Veranstaltung Anfang April, besuchten wir auch die KiLa-Veranstaltung des TV Erkelenz am 12. Mai, wo Platz zwei erreicht wurde. Am vergangenen Wochenende reiste das Team begleitet von Trainerinnen und Fans ins Aachener Waldstadion, wo neben der KiLa-Veranstaltung auch die Jochen-Appenrodt-Pokal Vorrunde ausgetragen wurde.