14. Geilenkirchener Crosslauf im Grotenrather Wald

geschrieben von Harald Eifert am Samstag, 30 November 2019 18:19 Uhr

Das Cross-Cup Finale stand auf dem heutigen Programm, und als einladender Verein hatte der ATV Geilenkirchen genügend Material aber auch Personal aufgeboten, um diesen Crosslauf wieder zu einem schönen Event werden zu lassen. Das die Sonne dabei Pate gestanden hat, gab der Veranstaltung und der Motivation aller Beteiligten Aktiven den notwendigen Rahmen.

Bereits im ersten Rennen über 1.050 m standen die jüngsten Talente der Leichtathletik am Start, die zwischen sechs und neuen Jahre alt waren. Und auch wir hatten einige Teilnehmer in diesem Rennen mit dabei. In der M8 liefen sowohl Kyllian Driemeyer, als auch Henri Kalb um wichtige Punkte für die Cupwertung. Leider fehlte unserem Henri ein Lauf, um in der Gesamtwertung gewertet werden zu  können. Dennoch zeigte er mit seinem heutigen zweiten Plaz in 5:58 min eine schöne Leistung. Lange lag er in Führung ehe er dann auf den letzten Metern doch noch von Trainings- und Vereinskumpel Kyllian Driemeyer überholt wurde. Mit 5:57 min holte sich Kyllian den Tages- und Gesamtsieg. Dafür brauchte er vier Punkte. Im selben Rennen stand aber auch noch Luisa Roegels am Start, und auch sie zeigte in der W9 eine gute Leistung. Mit 6:24 min belegte sie in dieser Klasse Rang sieben. In der Cupwertung belegte Luisa  mit 16 Punkten Platz fünf.

Anschließend standen die zehn- und elfjährigen Mädchen und Jungen an der Startlinie, und auch sie hatten eine Distanz von 1.050 m zu bewältigen. Mit fünf Aktiven konnten wir auch in diesem Rennen ein gutes Aufgebot an den Start bringen. Stärkste unserer Läufer/innen war auch diesmal Julia Jansen, die mit 4:43 min erstmals unter der Fünf-Minuten-Grenze blieb - und das deutlich. Sie konnte ihre bisherige Bestzeit auf dieser Strecke um knapp 40 Sekunden steigern. Das sie damit auch den Tagessieg in der W11 und gleichzeitig mit drei Punkten auch die Gesamtwertung im Cross-Cup gewann, soll natürlich nicht unerwähnt bleiben.

Und auch Arne Formella zeigte in der M11 weiteren Aufwärtstrend, denn mit 5:01 min steigerte auch er  seine bisherige Bestmarke deutlilch. Arne belegte heute mit dieser Leistung Rang vier und in der Cupwertung Rang drei, und damit die dritte Medaille für unseren Verein. Als nächster erreichte Yannic Driemeyer das Ziel in diesem Lauf. Mit 5:24 min erreichte er in der M10 Rang zwei in der Tageswertung und sicherte sich damit auch die Bronzemedaille in der Cupwertung. Etwas später erreichten die beiden W10 Läuferinnen Lina Till unf Lina Jansen das Ziel. Während Lina Till mit 5:44 min  Rang vier erreichte, lief Lina Jansen nach 6:03 min über die Ziellinie und belegte Rang fünf. Leider hatte auch Lina Jansen einen Lauf zu wenig, um in die Cup-Wertung zu gelangen, aber Lina Till wurde mit neun Punkten tolle Zweite der Cup-Wertung.

Das nächste Rennen erforderte schon etwas mehr an Ausdauer und Kraft, da die Strecke über 2.300 m führte. Für unsere Farben standen Mats Blankertz und Grace Storms  am Start und auch sie zeigten erneut eine starke Leistung. Mats Blankerts zeigte als Gesamtzweiter mit 8:59 min eine richtig starke Vorstellung und blieb auf Anhieb unter der Neun-Minuten-Grenze. Das er damit seine Klasse gewinnen konnte, ist in diesem Jahr keine Überraschung, und letztendlich holte er damit auch den Pokal für den Cup-Sieger der Klasse M13. Ebenfalls gut drauf präsentierte sich Grace Storms, denn ihre 11:16 min bedeuteten Rang zwei in der Tageswerung. Und damit holte sie sich nach einer langen Crosssaison auch die Silbermedaille in der Cup-Wertung.

Damit holten unsere Mädels und Jungs heute in der Tageswertung drei erste und drei zweite Podestplätze. In der Cupwertung erreichten unsere Youngsters mit dreimal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze insgesamt sieben Podestplätze - Chapeau an die Nachwuchsathleten und ihre Übungsleiterinnen.