Laufabzeichen vs. Corona beim SC Myhl Leichtathletik

geschrieben von Harald Eifert am Dienstag, 27 April 2021 13:46 Uhr

Die Zeiten sind schwierig und die politischen Rahmenbedingungen fordern ihr übriges von uns als Leichtathleten. Doch unterkriegen lassen wollten wir uns davon nicht. So war die Überlegung, wie wir außer unseren Kaderathleten, den Teilnehmern/innen an Deutschen und Landesmeisterschaften, auch den Nachwuchs und die Breitensportler/innen wieder mehr in Bewegung bringen können.

 

Nach längerer Vorbereitung der Information und Ablaufplanung brachten wir im SC Myhl Leichtathletik wieder eine große Menge von jungen, aber auch älteren Talenten in Bewegung. Wir boten die Abnahme des Laufabzeichens an, und siehe da ganz viele wollten mitmachen. 

Daran haben wir klar erkannt, dass der Bewegungsdrang nach wie vor ungebrochen ist. Sogar Sprinter und ganz junge Sportler unseres Vereins waren besessen eine Stunde am Stück zu laufen. Viele nutzten auch die Möglichkeit sich über 90 Minuten zu quälen.

Doch  die meistern unserer Sportlerinnen, Sportler und auch Trainer/innen liefen 15 bzw. 30 Minuten und waren danach richtig stolz diese Leistungen vollbracht zu haben. Diese Aktion ging natürlich über einen längeren Zeitraum und fand am Anfang auf einer einsehbaren Strecke im Feld statt. Seit dem die Sportplätze wieder geöffnet wurden, wurden auch viele Laufabzeichenabnahmen auf den Laufbahnen durchgeführt.

Am Ende verbuchten wir 44 Sportler/innen, die das Laufabzeichen in grün, für 15 Minuten laufen am Stück, geschafft hatten, 14 Sportler/innen  schafften 30 Minuten und bekommen dafür das Laufabzeichen in rot.  Acht Teilnehmer/innen schafften 60 Minuten und bekommen dafür das Laufabzeichen in dunkelblau, während 11 Akteure sich sogar erfolgreich an 90 Minuten versuchten und dafür das hellblaue Laufabzeichen bekommen. Sehr stark, dass für zwei Teilnehmer/in auch die 120 Minuten kein Hindernis darstellten.

Alles in allem eine gelungene Aktion, die wir auf bitten mehreren gegen Ende des Jahres gerne wiederholen sollen, weil man sich ja steigern möchte. Das sind doch gute Aussichten wenn die Bewegung und die Motivation gegen Corona siegt und der Spaß erhalten bleibt.

 

Wir gratulieren allen Sportlerinnen und Sportlern, die sich an dieser Aktion beteiligt haben und wünschen weiterhin viel Gesundheit und Motivation zur Bewegung. Denn wie sagte schon der römische Dichter Juvenal (60 - 140 n. Chr.): In einem gesunden Körper wohnt auch ein gesunder Geist.

 

Achtet auf euch und bleibt gesund. #hsbestrong