41. Volkslauf und Regionsmeisterschaften im Halbmarathon in Gillrath

geschrieben von Harald Eifert am Freitag, 18 Oktober 2019 10:56 Uhr

ES war eigentlich ein Tag, wo man lieber nicht vor die Türe gegangen wäre. Es regnete den ganzen lieben langen Tag wie aus Eimern. Aber da stand auf dem Kalender, dass in Gillrath der 41. Volkslauf und die Regionsmeisteschaften im Halbmarathon stattfanden. Da spielte das Wetter für unsere harten Jungs keine Rolle mehr. Sie fuhren nach Gillrath und zeigten trotz des Wetters was sie können - schnell und gut laufen.

Bernd Bodens startete in der M50, während Peter Honold sich mit den M65ern "herumschlug". Wer die Strecke kennt, der weiß, dass es kein reiner Straßenlauf ist, sondern, dass ein Teil der Strecke auch durch Wald und Feld führt. Der Boden war natürlich total aufgeweicht, sodass es neben Dauerregen und Wind von oben auch unter den Füßen nicht soviel Spaß machte. 

Doch die beiden hatten sich schnell daran gewöhnt und machten ihr Ding. Und das nicht einmal schlecht, denn Bernd lief in der M50 die Strecke in 1:27:53 Stdn. und holte sich damit den Titel. Nicht unerwähnt bleiben soll sein Ehrenpreis, ein Sack Kartoffel. Sein Kumpel Pit Honold war ebenso gut drauf und legte die 21,1 km in 1:44:13 Stdn zurück und wurde damit Regionsmeister der M65. In der Gesamtwertung über alle Klassen belegten die beiden Haudegen die Plätze acht und neunzehn. Für Pit bedeutete diese Zeit auch neuen Vereinsrekord, denn die bisherige Bestzeit stammte von Karl Lieck, die dieser am 02.01.1996 mit 1:48:29 Stdn in Wegberg aufgestellt hatte.

Euch beiden zu diesen Leistungen unseren Respekt und herzliche Glückwünsche.