• 2022 EM Triathlon in München

Finale Jochen-Appenrodt Pokal in Düsseldorf

geschrieben von Harald Eifert am Donnerstag, 22 September 2022 15:58 Uhr

Am vergangenen Sonntag fand auf der Sportanlage des ART Düsseldorf, dem Rather Waldstadion, das diesjährige Finale des Jochen-Appenrodt Pokals statt, und unsere Mannschaft hatte sich ebenfalls für dieses Finale qualifiziert. Das Wetter war sehr durchwachsen, aber glücklicherweise regnete es nur in unseren Pausen.

Das waren allerdings nur die äußeren Bedingungen, denn den Spaß den unsere Kinder in Düsseldorf vor, während und nach dem Wettkampf hatten, der ließ das Wetter vergessen. 

Das Trainerteam konnte auf acht Kinder zurück greifen (Carlotta, Jana, Levke, Martha, Nele, Erik, Moritz und Nick), die sich als Team zusammen mit weiteren 15 Mannschaften im Wettkampf messen wollten.

Bereits beim Staffellauf, wo jeder Mannschaft eine/n Teilnehmer/in stellte kam schon olympisches Flair auf, denn die kleine Flamme in der Fackel wurde am Schluss dazu genutzt eine größere Flamme in einer Laterne anzuzünden. Allein schon der Einmarsch mit Musik, Fahnen, Bannern und Maskottchen war sehr stimmungsvoll und wurde von strahlendem Sonnenschein begleitet.

Da unser Team bereits recht früh angereist war, konnten sie sich noch ein trockenes Plätzchen unter der Tribüne sichern, was für die später immer wieder einsetzenden Regenfälle von großem Vorteil war.

Die Kinder starteten in der Reihenfolge Hindernissprint Staffel, Stoßen, Weitsprung, Drehwurf und im Stadioncross, und so wie sie vom Trainerteam in den Disziplinen eingesetzt waren, gaben alle ihr Bestes. Herauszuheben aus einer ausgeglichenen Mannschaft sind die Leistungen in der Disziplin Stoßen, wo vier unserer jungen Talente Weiten von 11 und 12 Zonen schafften - toll. Auch im abschließenden Stadioncross liefen unsere Mädels und Jungs ein sehr gutes Rennen. Erkannte man doch, dass sie aus dem Rennen in Wassenberg gelernt hatten, mit dem Angangstempo vorsichtiger umzugehen. Wir konnten also einen weiteren Lernprozess feststellen - sehr gut.

Nachdem alle ihre "Arbeit" erledigt und sich gestärkt hatten, wurden die Teams zur Siegerehrung aufgerufen. Unser Team belegte Platz 14, freute sich über die Urkunden und trat anschließend mit einem Lächeln in den Gesichtern die Heimreise an. 

Es war eine kurze, dennoch sehenswerte und aktionsreiche Saison für unseren jüngeren Nachwuchs. Jetzt freuen wir uns auch wieder auf die "Winter"saison mit den Crossläufen und Hallensportfest.

Herzlichen Glückwunsch dem Trainerteam für die gute Arbeit und den Kids für ihre Leistungen.