KiLa-Veranstaltung in Erkelenz

geschrieben von Harald Eifert am Montag, 02 Mai 2022 01:04 Uhr

Am vergangenen Samstag war es endlich wieder soweit, unser jüngster Nachwuchs konnte sich während der KiLa-Veranstaltung im Erkelenzer Willy-Stein-Stadion wieder mit den Mannschaften anderer Vereine messen. Und nicht nur das Wetter spielte hervorragend mit, auch die Stimmung unter den Youngsters sowie Trainer/innen und Eltern war vorzüglich.

Nachdem die Sportlerinnen und Sportler gegen 11.15 Uhr ins Stadion einmarschierten und dabei ihre Transparente und Fahnen trugen, stellten sich alle Teams auf und warteten dann auf ihre anstehenden Einsätze an den unterschiedlichen Stationen.

In der Kategorie U10 nahmen insgesamt 4 Teams und in der U12 insgesamt 5 Teams teil, wovon jeweils eine durch unseren Verein gestellt wurde. Natürlich waren auch wir krankheitsbedingt von ein paar Ausfällen in den Teams betroffen, aber dies wurde recht schnell kompensiert, indem das Trainerteam zwei Kids aus der Klasse U8 hochgemeldet hatte. 

In diesen Klassen ist der Mannschaftsgedankte noch sehr ausgeprägt, und immer wenn eine/r aus dem Team an der Reihe war, wurde lautstark angefeuert. Das die jüngsten Talent dabei alles geben, versteht sich von selbst. In der U10 hatten es unsere jüngsten Sportlerinnen und Sportler mit den Teams des TuS Jahn Hilfarth, und den beiden Teams des TV Erkelenz 1860 zu tun. Alle hatten die Hindernissprintstaffel, die Weitsprungstaffel, den Drehwurf sowie die Biathlonstaffel zu absolvieren. Dabei belegte unser Team Rang drei in der Hindernisstaffel, Rang zwei in der Weitsprungstaffel, Rang drei im Drehwurf und die gleiche Platzierung in der Biathlonstaffel. Final belegte unser U10 Team mit diesen Leistungen den dritten Platz hinter Erkelenz I und dem TuS Jahn Hilfarth.

In der U12 standen sich gleich fünf Teams gegenüber, die die Hindernisstaffel, den Weitsprung, den Stoss sowie den Stadioncross zu absolvieren hatten. Hier schafften unsere Teilnehmer/innen Platz zwei in der Hindernissprintstaffel und im Stoss. Dritte wurde das Team beim Stadioncross, während sie im Weitsprung Vierte wurden.

Final reichten diese Leistungen ebenfalls zu Gesamtplatz drei, und alle waren stolz und glücklich auf das Siegerpodest gekommen zu sein.

 

Für den jüngsten Leichtathletik-Nachwuchs eine schöne und ansprechende Veranstaltung, die natürlich Lust auf mehr gemacht hat. Und wie man aus den Reihen des dort tätigen Trainerteams hört, ist auch schon mehr geplant und abgesprochen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen Leistungen und macht weiter so. Die Unterstützung des Vereins ist euch sicher.