41. Neujahrslauf des ASC Ratingen

geschrieben von Harald Eifert am Sonntag, 06 Januar 2019 16:09 Uhr

06.01.2019: Ratingen

Nach unserem ersten Trainingslager in Paderborn war es zum Abschluß eine Standortbestimmung, die wir heute in Ratingen über 5 km durchführten. Leider waren die Bedingungen nicht ganz so gut, da die Strecke einen Wendepunkt in jeder Runde vorsah, und der Schlußspurt recht schwierig war aufgrund der läuferischen Massen, die noch in die zweite Runde mußten. Auch die äußeren Bedingungen waren deutlich schlechter, als in Herzogenrath, zu Beginn unseres Wintertrainings. Doch zum Ende eines solchen Trainingslagers, wie wir es erlebt und durchgeführt hatten, waren die erzielten Leistungen schon nahe an bärenstark.

So holte sich Freddy Ruppert mit 14:54 min nicht nur den Gesamtsieg, sondern blieb im Alleingang auch erstmals unter der magischen 15 Minuten Grenze und setzte damit schon mal Maßstäbe. Damit stellte Freddy auch gleich einen neuen Streckenrekord auf, denn er war damit der erste Läufer, der unter 15 Minuten bleiben konnte. Als Zweiter finishte Hannes Vohn, der mit 15:23 min ebenfalls einen neuen Hausrekord erzielte. Es war eine Demonstration, die die beiden vor dem übrigen Feld aufzeigten, so auch Streckensprecher Burkhard Swara. Jonas Hanßen erreichte das Ziel nach 19:18 min und belegte damit Rang 16 in der Männerklasse.

Norbert Vohn erreichte das Ziel nach 20:17 min als Zweiter der M50 und zeigte sich ebenfalls in Rekordlaune. Vielleicht erhöht er demnächst den Anteil seines Trainings im Laufbereich - wir werden gespannt sein. Vierter der MU20 wurde Jonas Kaspar, der nach 18:47 min über die Ziellinie lief und damit ebenfalls eine stramme Woche hinter sich brachte. Lena Blankertz lief mit 19:31 min nicht nur auf Platz eins in der Klasse WU20, sondern erzielte auch einen neuen Hausrekord. Große Freude im Ziel war auch bei Ines Ditters zu sehen, denn sie blieb mit 20:56 min nicht nur erstmals unter 21 Minuten, sondern sie gewann auch die Klasse W45. 

Nach dieser Trainingslagerwoche, die die jeweiligen Athleten sehr unterschiedlich weggesteckt hatten, war dieser Abschlußtest eine ganz hervorragende Gesamtdarstellung.

 

Wir graturlieren euch zu diesen Leistungen sehr herzlich und wünschen euch für die nächsten Aufgaben alles Gute und viel Erfolg.

Letzte Änderung am Montag, 07 Januar 2019 17:14