34. Schülersportfest mit Regionsmeisterschaften der Langstaffeln in Euskirchen

Nachdem die Langstaffelmeisterschaften im September in Erkelenz leider nicht durchgeführt werden konnten, hatte sich das Team Voreifel bereit erklärt, diese während ihres 34. Schülersportfest mit auszurichten. Da die Saison eigentlich vorbei ist und unsere Athletinnen und Athleten ihre Staffelzeiten bereits im Mai bei den NRW-Meisterschaften erzielt hatten, wollten sie jetzt nicht mehr an den Start gehen. Eine eher verständliche Reaktion, war doch die Saison wieder sehr lang. 

weiterlesen ...

1. Schülersporfest der 1.000 Talente in Leichlingen

Dieser Wettkampf kam für unseren Newcomer Justin Schippers gerade recht, denn einen 5.000er hätte er gerne noch zum Abschluß der Saison gelaufen, damit er für die kommende Saison 2019 weiß, wohin die Reise gehen kann. Jetzt wurde diese Strecke beim 1. Schülersportfest der 1.000 Talente in Leichlingen angeboten, und Justin sowie Hannes Vohn fuhren sodann ins Bergische Land.

weiterlesen ...

22.09.2018: Linnich

Spendenlauf in Linnich

Spendenlauf in Linnich

Die Bahnsaison ist für die meisten unserer Athleten/tinnen vorbei, sodass wir uns der jährlichen Pause nähern und auch einigen anderen Dingen frönen. Viele kümmern sich schon um ihre Ausdauerverbesserung, oder nutzen auch die Zeit nochmal die eine oder andere Disziplin zu probieren. Frei nach dem Motto - fern des normalen LA-Alltags.

weiterlesen ...

Der Tag nach dem Dreisprungergebnis war der erste Tag des Abschieds, Björn und Mareijke traten die Heimreise an. Die gemeinsame Zeit war im nu verflogen, und nach unserem gemeinsamen Frühstück  fuhren wir die beiden dann auch morgens früh zum Flughafen nach Málaga. 

Anschlließend fuhren wir zurück zur Unterkunft und packten die notwendigen Dinge ein, um zum letzten Training ins Stadion nach Carranque zu fahren. Die Vorbereitung auf die letzte Disziplin, den 80 m Hürdenlauf hatte angefangen. 

Am Freitag Mittag um 13.30 Uhr war es dann soweit, Anja stand am Start über 80 m Hürden der W45 im ersten von drei Läufen auf Bahn sieben. Es war ein Rennen, bei dem man ihr anmerkte, dass ihre Kraft bereits nachlies. Ihre Zeit als Fünfte mit 15,21 sec wurde allerdings auch wieder von starkem Gegenwind begleitet, so als wenn sie ihn geordert hätte. Bei allen Hürdenläufen an diesem Tag im Stadion Carranque blies er in diesem Vorlauf mit 2,4 m am stärksten. Manchmal kommen eben alle Dinge zusammen. Im Gesamtklassement wird sie derzeit als Elfte notiert, war aber zwischenzeitlich mal Zehnte, was eigentlich auch richtig ist. In ihrem Lauf startete die große Favoritin auf den Gesamtsieg (ebenfalls aus Deutschland) zwar mit aus dem Block, blieb aber dann kurz stehen, um dann wieder anzusetzen und schlußendlich vor der ersten Hürde stehen zu bleiben. 

Nach langen Diskussionen durfte sie alleine nochmal starten und lief eine entsprechende Zeit. In den frühen Abendstunden wurde sie aber aus dem Endlauf gestrichen und eine Finnin rückte nach, sodass Anja Platz zehn einnahm. Wir werden abwarten, mit welchen Protagonistinnen der 80 m Hürdenlauf der W45 am Ende bestückt sein wird.

Alles in allem waren es tolle Meisterschaften  für unser kleines Team. Drei Top-Ten Platzierungen, davon zwei Endkampfteilnahmen mit Platz sechs und sieben sowie einem elften Platz für unseren Newcomer bei internationalen Meisterschaften Björn.

Die Freude auf die im nächsten Jahr in Venedig stattfindenden kontinentalen Meisterschaften der Senioren werfen bereits jetzt ihre Schatten voraus und die beiden freuen sich schon drauf.Schaun wir mal.

Herzlichen Glückwunsch euch beiden zu euren Auftritten hier im andalusischen Málaga.

weiterlesen ...

Heute war der vierte Wettkampftag von Anja, und heute war der Dreisprung an der Reihe. So wie der Endlauf über 400 m Hürden leider morgens schon um 9.20 Uhr gestartet wurde, startete der Dreisprung der W45 um 19.00 Uhr, sodass die Hauptarbeit darin bestand den Tag sinnvoll zu gestalten. Björn und Mareijke sahen sich die Sehenswürdigkeiten der Stadt im moderaten Umfeld an und kamen abends zu Fuß ins Stadion Carranque von Málaga. Wir nahmen mittags noch einen kleinen Snack und nahmen noch eine Mütze Schlaf (Anja nicht).

weiterlesen ...

World Masters Championship 2018 in Málaga - Teil I

Es war das Saisonziel zweier unserer Seniorensportler/in, die Senioren-Weltmeisterschaften (World Masters Championship) in Málaga, die hier in Málaga vom 04.09. - 16.09.2018 stattfinden. Damit dies auch reibungslos funktioniert, stellten die Spanier vier Stadien mit jeweils acht Rundbahnen zur Verfügung. Schließlich hatte man mit den gemeldeten 8.165 Athletinnen und Athleten einen Teilnehmerrekord zu verzeichnen. Da braucht es schon eine top funktionierende Logistik, und die ist durch diese vier Stadien gegeben. Bevor die Sportler/innen ihre Wettkämpfe aufnehmen können, müssen sie sich durch die Anmeldung kämpfen, und die fand im Hauptstadion, dem Malaga City Athletics Stadium statt. An beiden Tagen standen Menschenschlangen vor diesen Anmeldungen, die nahezu in Dreier- oder Viererreihen weit über 100 m lang waren. Geduld war gefragt.

weiterlesen ...

Es war der zweite Wettkampf in einer Woche, der in der ehemaligen Zechenstadt Übach-Palenberg stattfand. Aber dieses Mal war es nur ein Teilnehmer, den wir dort am Start hatten.

weiterlesen ...

3. Läufertag der 36. Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach

Und auch die Teilnahme am dritten der drei Läufertage in der Bergisch Gladbacher Belkaw Arena, war für unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein großer Erfolg. Obwohl sich die Saison ganz klar dem Ende zu neigt, konstatieren wir immer noch Leistungen im Bestleistungsbereich oder knapp darüber. Das spricht für ein großes Engagement unserer Athletinnen und Athleten. So ist es auch nicht verwunderlich, dass wir in der Gesamtwertung dieser drei Läufertage zwei Gesamtsieger und zwei Zweitplatzierte stellen konnten. 

weiterlesen ...

In diesem Jahr waren wir mit einer kleinen Abordnung an diesem Sportfest beteiligt, aber die Leistungen sprachen für sich.

weiterlesen ...

2. Läufertag der 36. Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach

Der zweite Läufertag der 36. Bahnlaufserie des TV Herkenrath in Bergisch Gladbach wurde für unsere Läuferinnen und Läufer zu einem Top-Event mit erstklassigen Ergebnissen. Und dies konnte in dieser Form so nicht erwartet werden, denn dafür braucht es tolles Wetter, gute Konkurrenz und Athleten, die sich sehr gut fühlen. Nach den nationalen Meisterschaften diente der 1. Läufertag vor Wochenfrist der Feststellung des läuferischen Ist-Zustandes, damit für Tag zwei und drei die entsprechenden Trainings vorbereitet werden konnten.

weiterlesen ...

Seite 1 von 45